125 Jahre Verein
 

Sie sind hier: Startseite > Verein > Jubiläum > Dies und Das

Dies und Das

 

Büro

Lange befand sich das Büro vom Fischereiverein im Hause Lömker in der Kirchstraße.

Im April/MaI 2005 zogen wir um in die Nordhorner Straße.

Nach Schließung der Kasernen im Stadtteil Reuschberge stand im Jahr 2008 die ehemalige UHG (s. Foto) als Heim für die Lingener Vereine zur Verfügung. Der Fischereiverein hat hier im April 2010 sein Büro ein­ge­richtet und kann zudem Versammlungs- und Schulungsraum für seine Mitglieder anbieten. Das Gebäude be­fin­det sich in der Scharnhorststraße.

Vereinsheim

Im Jahr 1960 erwarb der Verein ein Grundstück in Hanekenfähr. Hier wurde das Anglerheim errichtet. Es konnte am 11. Juli 1964 seiner Bestimmung übergeben werden. Dieses Haus drohte zu verfallen. Es kann aber auch heute noch genutzt werden, da u.a. 1980 die Frontseite komplett renovert wurde. Im Jahre 1989 erfolgte durch eine Firma die Sanierung des Daches und des Schornsteines.
Viele freiwillige Helfer haben das Anglerheim verbessert und verschönert. Es lässt sich nicht alles aufzählen, was unsere Mitglieder geleistet haben. Vor einiger Zeit haben wir noch einen neuen Zaun um das Grundstück errichtet.
Auf diesem Wege "Vielen Dank" den fleißigen Helfern!


Jugendgruppe

Ein paar Worte zur Nachwuchsarbeit: Im September 1961 wurde die Jugendgruppe  gegründet. Günter Vogt † war der erste Jugendwart. Im Schnitt sind es ca. 160 aktive Jungangler, die überwiegend im Verein aus­ge­bildet und betreut werden. Die Jugendarbeit ist ausgerichtet auf eine breite Basis, wie z.B. dem Natur- und Um­welt­schutz, der Gewässerkunde, der Tier- und Pflanzenwelt sowie dem waidgerechtem Verhalten an den Ge­wäs­sern. Für seine engagierte Jugendarbeit hat der damalige Jugendwart (heute 1. Vereinsvorsitzender) Norbert Rogge  am 19. November 2010 den emsländischen Förderpreis in Form einer Urkunde bekommen.

 

Mitgliederentwicklung

Liste 1995 - 2012
pdf

Powered by CMSimple_XH | Impressum | Datenschutz | Login